Freitag, 5. Oktober 2012

Unterhaltung über den Unterhalt

Heute trafen sich in Olten auf Einladung von GeCoBi rund ein Dutzend Fachleute verschiedener Männer- und Väterorganisationen aus der ganzen Schweiz mit zwei Vertretern des Bundesamtes für Justiz zum gegenseitigen Gedankenaustausch und Diskussion zur Vorlage über das Unterhaltsrecht.

Die Diskussion wurde sehr engagiert und angeregt geführt, blieb aber stets sachlich und fokussiert.
Die Gespräche wurden in einem offenen und beidseits interessierten Klima geführt und konnten damit hoffentlich der Debatte einige Anstösse geben.

Fazit der heutigen Veranstaltung ist, dass die aktuelle Vorlage zum Unterhaltsrecht viele wesentlichen Aspekte ausklammert, weil sie sich, durchaus gewollt, auf einige Teilaspekte konzentriert hat. Wir sind aber der Ansicht, dass man diese anderen Aspekte nicht einfach ausklammern kann, da man sonst im luftleeren Raum argumentiert und den Bezug zur effektiven Realität womöglich verliert.

Klar ist ebenfalls, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben, um unsere Gedanken und Vorstellungen bis zum 7. November zu Papier zu bringen und uns damit konstruktiv und korrekt zu Worte zu melden.

1 Kommentar:

Ingo Laible hat gesagt…

Die Letzte Meldung ist vom 5.Okt. 2012. Inzwischen ist wieder über ein Jahr vergangen. Wann ist denn was "neues" zum Thema "Neues Unterhaltsrecht" zu erfahren, was ist das letzte Jahr so passiert, wie wird es weitergehen und wie ist der aktuelle Terminplan und die nächsten Schritte um das Kindeswohl zu stärken?

Kommentar veröffentlichen